• Zielgruppen
  • Suche
 

AG Walter - Aptamere

Leitung

Dr. Johanna Walter

Kurzbeschreibung

Die AG Aptamere beschäftigt sich mit der Entwicklung von Aptamer-basierten Methoden für biotechnologische und medizinische Anwendungen. Bei Aptameren handelt es sich um kurze synthetische Oligonukleotide, die aufgrund ihrer definierten dreidimensionalen Struktur in der Lage sind, hoch spezifisch an eine Zielstruktur zu binden. Daher stellen Aptamere eine Nukleinsäure-basierte Alternative zu Antikörpern dar.

Derzeit werden von der Arbeitsgruppe vor allem drei Schwerpunktthemen bearbeitet:

Darüber hinaus werden weitere Aptamer-modifizierte Nanopartikel entwickelt, die zum gezielten Transport eines Wirkstoffes in die Zielzelle (Targeted Drug Delivery) verwendet werden sollen. Hierzu werden Liposomen oder Polymernanopartikel mit dem Wirkstoff bestückt und mit einem Aptamer modifiziert, um eine spezifische Bindung an die Zielzelle und die Aufnahme des Partikels zu ermöglichen. Ziel ist es, den Wirkstoff möglichst ausschließlich in den zu behandelnden Zellen freizusetzen, um eine hohe Wirksamkeit und zugleich geringe Nebenwirkungen zu erreichen.

Veröffentlichungen der Arbeitsgruppe